Blick auf die Dinge

Über den Dächern von Halle

wird man zum Plattenpapst

Dieser schon länger geplante Vlog ist gleichzeitig ein Abenteuer. Selten hat man einen so schönen Blick über unsere schöne Stadt. Denn wo hat man immer den schönsten Blick? Ja, natürlich durch das Bullauge eines Flugzeugs. Aber fast genau so schön ist der Blick über die Stadt Halle/Saale von einem hohen Gebäude aus. Dieses muss natürlich erst einmal gefunden werden. Denn auf die meisten Gebäude kann man natürlich nicht hinauf.
Für diesen Vlog habe ich ein Gebäude besucht, in welchem ich bereits vor 1,5 ca. war. Es ist eine verfallene, leerstehende Platte in der westlichen Neustadt. Nun gut, die Innenstadt ist weit entfernt und der Blick über die Innenstadt bleibt somit also aus. Aber wenn man aus der Höhe auf Dinge herabschaut, ist es ein besonderes Gefühl. Wie auch, wenn man mit einem Flugzeug fliegt. Probleme, die einem groß vorkommen, verlieren an Bedeutung und werden klein. Und natürlich braucht der Mensch einfach auch Abenteuer.

Ich empfehle natürlich niemandem, derartige Gebäude zu betreten. Es birgt einige Gefahren. Darum könnt ihr hier in diesem Video einen kleinen Ausschnitt der Erlebnisse sehen, ohne selber da gewesen zu sein. Mich hat an diesem Abenteuer nicht nur der Blick oder die Erdung des eigenen Denkens gereizt. Auch alte, verlassene Gebäude, die eine Geschichte erzählen, faszinieren mich schon immer. Orte, an denen einst viel Leben war und jetzt nur noch Stille. Wenn man an diesen Orten steht und es empfinden kann, fliegt die Zeit durch einen Hindurch und man erinnert sich an so vieles.
Besonders schön war auch die Sonne heute. Auf dem Dach hatte man den Eindruck, es würde Frühling. Man konnte auch in der Ferne Kinder spielen und toben hören. Das erinnert mich persönlich immer an den Frühling in meiner Kindheit.
Jetzt aber genug erzählt. Viel Spaß beim Video!


Hier einige fotografische Eindrücke